Archiv der Kategorie: Böllerschützen

Böllerschützen vom Donnersberg

Die „Böllerschützen vom Donnersberg“ der SG Schweisweiler 1979 e. V. gingen hervor aus den „Böllerschützen SG Schweisweiler, die 1993 gegründet wurden. Aus einer Laune heraus, unter dem damaligen Vorsitzenden Peter Schäfer, da jemand im Urlaub in Bayern so „ein Ding“, also einen Handböller gesehen hatte, und das im Verein dann „anzettelte“! Zuerst hatte man überhaupt keinen Anspruch und „böllerte“ eigentlich bis ca. 1998 überwiegend vereinsintern auf dem Gelände im Zillbachtal in Schweisweiler. Ab 1998 wurde bei Schützenfesten mitmarschiert um auch dort zu böllern. Eine Tracht wurde angeschafft – die „SIEGSDORF – RUHPOLDINGER„ in schwarz mit entsprechendem Hut aus Österreich von der Firma ZAPF in Werfen. Vor etwa zehn Jahren (1998 ) kamen mehr und mehr Anfragen zu den verschiedensten Anlässen, regional, aber auch überregional. Verbindungen zu bayerischen Böllerschützengruppen wurden geknüpft und gepflegt. Wir besuchten jährlich überregionale Böllerschützentreffen (BST) – immer ein besonderer Höhepunkt für Böllerschützen! 2004 wurde die Partnerschaft mit den LANGDORFER BERGSCHÜTZEN während den Feiern zu deren 50. Gründungsfest ihres Schützenvereins in Langdorf beurkundet.

Boeller1

Bis 2008 im Frühjahr bauten wir böllermäßig enorm auf, da wir zwischenzeitlich von 2005 bis 2008 als „ASBEMA BÖLLERSCHÜTZEN VOM DONNERSBERG“ ja höchstens drei Böllerschützen waren. Seit April/Mai 2008 führe ich nun selbständig mit schriftlicher Vereinbarung und auf Wunsch der neuen Vorstandschaft der SG Schweisweiler die Böllerschützen unter dem Namen „BÖLLERSCHÜTZEN VOM DONNERSBERG“ der SG SCHWEISWEILER 1979 e. V. , oder kurz -der SGS. Man kann sagen bisher sehr erfolgreich! Wir haben sehr, sehr viele Anfragen, wollen aber zu allererst die bereits traditionellen Termine vorrangig bedienen.

Wir sind derzeit neun aktive Böllerschützinnen und Böllerschützen (drei Damen und sechs Männer). Es ist ziemlich schwierig „Nachwuchs„ bei der momentanen Wirtschaftslage zu finden, da der Weg zum „examinierten“, fertigen Böllerschützen nicht gerade einfach ist und zudem mit hohen Investitionen und Vorleistungen und Prüfungen verbunden ist, bis man endlich die Erlaubnis nach §27 Sprengstoffgesetz in Händen hält! Trotzdem würden wir uns freuen, wenn das Interesse an dieser alten Tradition und dem sehr schönen Brauchtum und Hobby bei einigen Interessenten geweckt werden würde und bei uns mitmachen würden, ebenso, dass uns das Interesse seitens der Bevölkerung und die Treue unserer Veranstalter erhalten bleiben möge!

Boeller2

Wir haben viele Jahre einschlägige Erfahrungen im In- und Ausland gesammelt durch die aktive Teilnahme an vielen regionalen und überregionalen Veranstaltungen wie BST (Böllerschützentreffen) in Bayern, aber auch in Schwaben, im Saarland und in Nordrhein – Westfalen, in Laren in Holland, in Herange in Lothringen ( F ). Hinzu kommen zahlreiche Teilnahmen und Aktivitäten bei diversen Veranstaltungen wie Jubiläen verschiedenster Art, Gründungsfeste, weiß – blaue Wochenenden/Hoffeste, beim bereits verstorbenen Bundespräsidenten Johannes Rau, dem ungarischen Staatspräsidenten Ferenc Madl und gleichzeitig zum Gedenken der „Helden von Bern“ im Juni 2004 in Kaiserslautern in Anwesenheit des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck mit einer DFB – Delegation und den noch lebenden „Helden von Bern „, bei Oktoberfesten, beim Tag der offenen Tür unserer heimischen PRIVATBRAUEREI BISCHOFF in Winnweiler, Ehrensalut zum 20 – jährigen Bühnenjubiläum der ORIGINAL SÜDTIROLER SPITZBUAM 2006 in Partschins/Südtirol (seitdem haben wir regelmäßig verschiedene, gemeinsame Auftritte übers Jahr – Aschaffenburg – Frankfurt – Herange, sind mit den BUAM sehr gut befreundet und besuchen auch so viele ihrer Auftritte wie möglich!); dann seit 2005 in zweijährigem Rhythmus beim BERGFEST der FFW EIDENBERG, Gemeinde MARKT WEGSCHEID im Passauer Land, auf Einladung unseres Trachtenausstatters SPIETH & WENSKY in Obernzell, Sponsor vieler aktueller, bekannter Volksmusikgruppen und Sänger/ -innen aus Funk und Fernsehen, wie z. B. die ORIG. SÜDTIROLER SPITZBUAM, SIGRID und MARINA, ZILLERTALER HADERLUMPEN, DIE LADINER, FLORIAN SILBEREISEN, MARC PIRCHER u.v.m., aber auch neue, junge Nachwuchskünstler und Sänger wie jetzt 2009 beim deutschen GRAND PRIX DER VOLKSMUSIK – Vorentscheid in München FLORIAN FESL und/ oder CLAUDIA und ALEXX, und – last not least – auch Sponsor des ERSTLIGA – FUSSBALLCLUBS FC BAYERN MÜNCHEN!! Denen „ZIEHEN SIE DIE LEDERHOSEN AN !“, ebenso wie UNS! Eben zu vielen, vielen besonderen Anlässen jeglicher Art rund ums Jahr!

Durch unsere Prüfungen und die Erlaubnis nach §27 Sprengstoffgesetz ist die ordnungsgemäße und sicherheitstechnische Durchführung eines Böllersalutschiessens und Anlasses/ „Events“ gewährleistet! Zudem werden die entsprechenden Vorhaben und Anlässe beim zuständigen Ordnungsamt oder Bürgermeister der Gemeinde, Verbandsgemeinde oder Stadt pflichtgemäß und gesetzestreu angezeigt. Auf jeden Fall ist ein Böllerschiessanlass immer ein ganz besonderes Ereignis, immer eine besondere Attraktion und eignet sich deshalb zu fast allen besonderen Anlässen, die meist auch noch sehr eng mit Traditions – und Brauchtumspflege einhergehen!

Geht man zurück in die Historie des Böllerschiessens, so stößt man unweigerlich auf das berühmte und allseits bekannte „HORNBERGER SCHIESSEN“ im Schwarzwald Ende des 17. Jahrhunderts! Alte Chroniken belegen diese alte Tradition zurück gar bis ins 15. Jahrhundert! Dabei tauchen auch Anlässe auf wie „wilde Tiere und böse Geister vertreiben und auch schlechtes Wetter wegschießen“

Boeller3

Dieser alten TRADITIONS – und BRAUCHTUMSPFLEGE haben wir uns verschrieben mit Leib und Seele, d.h., wir tun das mit Herz und Verstand, wir tun das sehr gerne!

Wir bemühen uns besonders, dass dieses alte Brauchtum seine unverkennbare Renaissance (also Wiedergeburt) weiter kräftig steigert, der Bekanntheitsgrad auch in unseren Breiten wieder weiter zunimmt, zumal diese Tradition – wie vorher erwähnt! – keineswegs NUR im alpenländlichen Raum beheimatet war und ist, sondern ebenso im gesamten alten und neuen Bundesgebiet UND im alpenländlichen Raum, wo es heutzutage vorwiegend vorzufinden ist! Das ist unsere Verpflichtung und Zielsetzung!

Deshalb sind wir auch gerne bereit, all unsere Erfahrungen und Kenntnisse diesbezüglich an alle interessierten Personen, Vereine und Gruppen auf Anfrage und Kontakt mit uns weiter zu vermitteln, indem wir Fragen beantworten sofern wir dazu in der Lage sind, indem wir beraten, Adressen und Infos zur Verfügung stellen, Anlässe und Einladungen jeglicher Art – wie vorher beschrieben – bedienen wenn es zeitlich und terminlich klappt, uns also mit ALLEM rund ums Böllerschiessen befassen! ABER: „NOBODY IS PERFECT“! Deshalb sind wir selbst jederzeit offen für jegliche Informationen und Neu – Böllerinfo und Böllerkenntnisse / Böllerwissen die man uns zuteil werden lässt! Wir haben eine Themenliste „Informationen von A – Z„ erstellt, in der all diese Themen vorkommen, Anhaltspunkte geben und die ständig erweitert und aktualisiert werden. Bei Interesse einfach mal anfragen, Kontakt aufnehmen und immer wieder mal auf unserer Homepage nachschauen und anderen Websites, und dort vor allem in der aktuellen Bildergalerie mit über 100 Seiten und über 2000 Bildern und auch kurzen Videoclips von vielen, vielen EVENTS!!

Boeller4

Einfach donnersberger-boeller bei Google eingeben, dann die entsprechend erscheinende Zeile in der Liste ANKLICKEN und man ist auf unsere Homepage–Hauptseite! (Oder volge Links unter www.sgmschweisweiler.de) Dort sind unten 5 Zufallsbilder, daneben ein kleines Quadrat mit „ More of Boellermanfred´s photos „!  Darauf KLICK und man ist auf Seite 1 der Bildergalerie! Seite 1 ist immer die AKTUELLSTE! Seite 1 bis ca. Seite 15 sind ebenfalls ganz aktuelle Ereignisse festgehalten und es wird darüber berichtet! Ansonsten muss man blättern nach dem Motto:“ Wer suchet der findet „, und man findet ganz interessante Ereignisse, die auch schon etwas zurück liegen können! Noch ein Tipp: man betrachtet ein Ereignis sukzessive rückwärts von der höher nummerierten Seite zur niedriger nummerierten Seite! Dabei MUSS ein Bild noch einmal angeklickt werden um es zu vergrößern und um den gesamten Erläuterungstext zu haben und vor allem: nur so kann man ein Videoclip starten!! Ein vergrößertes Bild kann dann nochmals vergrößert werden per KLICK auf die Lupe oben in der Bildleiste!!

Boeller5